Der Verein

Der SV Sportfreunde Dinkelsbühl e.V. ist ein Fußballverein mit großer Tradition.

Unser Verein wurde am 3. September 1949 gegründet!

Seit jeher können wir auf das Engagement zahlreicher Mitglieder bauen, die ehrenamtlich und unentgeltlich für ihre Sportfreunde arbeiten. Wir sind stolz darauf, dass wir das Erscheinungsbild unseres Sportgeländes und des Sportheims weitestgehend mit Eigenleistungen unserer Mitglieder geschaffen haben!

Unsere Vereinsarbeit wurde im Jahr 1998 durch die Verleihung des Gütesiegels des Bayerischen Fußball-Verbandes, die "Silberne Raute" gewürdigt

 

Wir sind eine Anlaufstelle in Dinkelsbühl für Fußballgeisterte jeden Alters. Wir sind mit mehreren Mannschaften im Spielbetrieb vertreten. Eine Herzensangelegenheit ist uns von Beginn an die Jugendarbeit! Seit jeher ist es unser Anliegen, die Jugend zu fördern und Voraussetzungen zu schaffen und zu erhalten, um bei uns Fußball spielen zu können. Bisher ist es uns sehr erfolgreich gelungen, die Jugend für Fußball zu begeistern.

Im Jahr 1999 bekamen wir für unsere herausragende Jugendarbeit die Sepp-Herber-Urkunde verliehen.

 

Unser Patenverein TuS Erfenbach

 

Die Freundschaft mit dem TuS Erfenbach geht zurück ins Jahr 1960, als der Erfenbacher Karl Mohr nach Dinkelsbühl heiratete. Seither besuchten sich die beiden Vereine regelmäßig und erlebten dabei immer unvergesslich schöne Stunden. Anlässlich unseres 25jährigen Vereinsjubiläum übernahmen die Erfenbacher Freunde die Patenschaft bei der Fahnenweihe und besiegelten damit die Freundschaft offiziell.

 

 

DIE JUNIORENFÖRDERGEMEINSCHT (JFG) DINKELSBÜHL

 

Seit dem Jahr 2005 spielen unsere Großfeldmannschaften in der Juniorenfördergemeinschaft (JFG) Dinkelsbühl (mit den Stammvereinen SV Sportfreunde Dinkelsbühl, TSV Dinkelsbühl und SV Segringen, der im Sommer 2011 der JFG beigetreten ist).
Die JFG Dinkelsbühl erhielt 2008 die Sepp-Herberger-Urkunde verliehen!

Es freuen sich (v.l.n.r.) Joachim Müller, Rainer Früh, Frank Burkhardt, Klaus Trumpp, Thomas Herzog, Helmut Müller und Klaus Gögelein

 

Die Geselligkeit

 

Auch die Geselligkeit wird bei uns ganz groß geschrieben. So halten wir während des Jahres immer wieder altbewährte und neue Veranstaltungen ab, bei der sich Mitglieder, Freunde und Gönner der Sportfreunde gerne treffen und gemeinsam feiern!
Bei unseren Heimspielen ist unser Sportheim Begegnungsort für Jung und Alt.

 

Der SV Sportfreunde Dinkelsbühl e.V. kann sich über regen und konstanten Zuwachs freuen.

 

Die Verantwortlichen unseres Vereins sind auch in Zukunft bestrebt, weiter an Verbesserungen für unsere Mitglieder zu arbeiten und die Leistungsfähigkeit unserer Sportfreunde zu erhöhen!

 

Überzeuge Dich von unserer Vereinsarbeit und besuche uns bei unseren Spielen und unseren Veranstaltungen! Wir freuen uns auf Dich!

SV Sportfreunde Dinkelsbühl - zu Hause bei Freunden!

 

Unsere Meilensteine der Vereinsgeschichte

 

  • 1949 Gründung des Vereins
  • 1951 Aufstieg der ersten Mannschaft in die B-Klasse
  • 1952 Abstieg in die C-Klasse
  • 1956 Erneuter Aufstieg in B-Klasse
  • 1964 Nach 8-jähriger Zugehörigkeit zur B-Klasse, wieder Abstieg in die C-Klasse
  • 1968 Neubau des Sportheimes
  • 1969 Aufstieg in B-Klasse; 20-jähriges Gründungsjubiläum; Sportheimeinweihung
  • 1972 A-Jugend wird Kreispokalsieger
  • 1973 Erstmals nimmt eine Damenmannschaft am Spielbetrieb teil
  • 1974 Aufstieg in die A-Klasse; 25-jähriges Gründungsjubiläum
  • 1977 Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksliga
  • 1978 B-Jugend wird Kreismeister und Kreispokalsieger
  • 1979 Damenmannschaft wird Meister in Bezirksliga und steigt in die Verbandsliga auf
  • 1980 Gründung einer Mädchenmannschaft
  • 1982 Damen- und Mädchenmannschaft werden jeweils mittelfränkischer Hallenmeister
  • 1984 Mädchenmannschaft wird Mittelfränkischer Meister + Bezirksmeister in der Halle
  • 1986 Damenmannschaft (Personalprobleme) wird vom Spielbetrieb zurück gezogen
  • 1987 1. Mannschaft steigt in die B-Klasse ab
  • 1989 40jähriges Gründungsjubiläum
  • 1990 Nach 22 Jahren tritt Gerhard Huhn als 1. Vorsitzender ab
  • 1991 Einweihung des B-Platzes mit einem Freundschaftsspiel gg. Vestenbergsgreuth
    1997 Die 1. Mannschaft steigt in die C-Klasse ab
        Während der Wintermonate wird das Sportheim von den Vereinsmitgliedern generalsaniert!
  • 1998 Verleihung des Gütesiegels “Die silberne Raute” für vorbildliche Vereinsarbeit
  • 1999 Verleihung der “Sepp-Herberger-Urkunde” für herausragende Jugendarbeit
  • 1999 50jähriges Gründungsjubiläum
  • 2000 Die 1. Mannschaft steigt in die Kreisklasse (früher B-Klasse) auf
  • 2001 Auf dem B-Platz wird die Flutlichtanlage in Betrieb genommen
  • 2003 Die 1. Mannschaft steigt in die A-Klasse (früher C-Klasse) ab
  • 2004 Beschluss über die Gründung einer Juniorenfördergemeinschaft (JFG) zusammen mit dem TSV Dinkelsbühl
  • 2005 Gründung einer Juniorenfördergemeinschaft (JFG) mit dem TSV Dinkelsbühl
        Die 1. Mannschaft steigt in die Kreisklasse auf
  • 2007 Die 1. Herrenmannschaft steigt nach 20jähriger Abstinenz durch einen 5:2-Sieg nach Verlängerung im Relegationsspiel gegen den VfB Schillingsfürst in die Kreisliga auf!
    Nach dem letzten Punktspiel im November rücken Baumaschinen an und beginnen mit den Erdarbeiten für die Sportplatzerweiterung
  • 2008 Während des gesamten Jahres arbeiten die Vereinsmitglieder an der Neugestaltung des Sportgeländes
  • 2009 Sportplatzeinweihung und 60jähriges Gründungsjubiläum
  • 2011 Die Mitgliederversammlung beschließt die Herabsetzung des aktiven Wahlalters auf 16 Jahre
          
    Die 1. Mannschaft wird Pokalsieger im Fußballkreis Nürnberg/Frankenhöhe: Im Mutschachstadion gewinnt unsere Mannschaft 5:1 gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf und qualifiziert sich für die 1. Hauptrunde auf Bayerischer Landesebene. Dort sorgen die Sportfreunde landesweit für Furore: mit einem 2:0-Sieg gegen die SpVgg Bayreuth zieht die Mannschaft in die 2. Runde ein. Hier ist nach einer 0:8-Niederlage der Bayernligist SC Eltersdorf Endstation.

    Die 2. Mannschaft wird Meister der A-Klasse und steigt erstmalig in der Vereinsgeschichte in die Kreisklasse auf!

    Die E-Junioren werden in ihrer Gruppe Meister.

    Bei der Sportlerehrung der Stadt Dinkelsbühl wird die 1. Mannschaft zu Dinkelsbühls "Mannschaft des Jahres" gewählt.  Rekordspieler Karl Baumgärtner wird zum "Sportler des Jahres" gewählt

     
  • 2012
    Die 1. Herrenmannschaft gewinnt mit 23 Punkten Vorsprung die Meisterschaft in der Kreisliga und beschert damit den Sportfreunden erstmals den Aufstieg in die Bezirksliga!


     
  • 2013
  •  
  • Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wird die bisherige Vorstandschaft wiedergewählt. Damit gehen Helmut Müller (1. Vorsitzender), Andreas Kustelega (2. Vorsitzender), Klaus Heberlein (3. Vorsitzender/Kassier) und Rainer Früh (Jugendleiter) in unveränderter Zusammensetzung in ihre 6. Amtsperiode!
  • Die 1. Herrenmannschaft holt unter Trainer Thomas Ackermann die Meisterschaft in der Bezirksliga 2 Mittelfranken und verwirklicht den Durchmarsch in die Landesliga!
    Zudem gewinnt die Mannschaft nach 2011 zum 2. Mal den BFV-Toto-Pokal und qualifiziert sich wiederum für die BFV-Pokal-Hauptrunde!
     
  • Erstmals melden die Sportfreunde eine 3. Herrenmannschaft zum Spielbetrieb an!
  • Mit Siegen gegen die SpVgg Ansbach, den Drittligisten Jahn Regensburg und den Ligakonkurrenten TSV Nördlingen ziehen die Sportfreunde in das Viertelfinale des BFV-Pokals ein!
     
  • 2014
     
  • Nach dem Viertelfinalsieg gegen den Bayernligisten SpVgg Selbitz scheitern die Pokalhelden erst im Halbfinale vor 1500 Zuschauern gegen den späteren Pokalsieger Kickers Würzburg (30. April)!
     
  • Am 6. August scheitern die Sportfreunde in der 1. BFV-Pokal-Hauptrunde an Viktoria Aschaffenburg.
  • In einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung beschließen die Sportfreunde die Aufstockung des Sportheims!
  • Die 2. Mannschaft scheitert in der Relegation zur Kreisliga
     
  • 2015
  • In einem Herzschlagfinale sichert sich die 1. Mannschaft im letzten Heimspiel gegen den TSV Ottobeuren den Klassenerhalt in der Landesliga!
     
  • 2016
     
  • Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 31. Januar 2016 beschließen die Mitglieder eine Satzungsänderung, nach der die Amtszeit der Beisitzer im Ausschuss drei Jahre dauert.
  • Nach dreijähriger Zugehörigkeit zur Landesliga steigt die 1. Mannschaft als Tabellenletzter in die Bezirksliga ab.

    Auch die 2. Mannschaft steigt aus der Kreisklasse in die A-Klasse ab.
     

  • 18. Dezember: Außerordentliche Mitgliederversammlung im Sportheim
    Die Mitglieder des SV Sportfreunde Dinkelsbühl beschließen in einer Außerordentlichen Versammlung den Bau eines separaten Gebäudes mit Umkleidekabinen für Spieler und Schiedsrichter.

    2017
     

  • 19. Februar: Die Sportfreunde verpflichten Mario Bartels als Trainer der 1. Mannschaft für die kommende Saison.
     

  • Ostermontag, 17. April: Nach dem 1:1 beim SV Marienstein stellt Trainer Andreas Gössl seinen Posten zur Verfügung. Als Nachfolger präsentieren die Sportfreunde Erfolgstrainer Thomas Ackermann. Obwohl er aus den letzten fünf Saisonspielen zehn Punkte holt, reicht die Punktzahl nicht für den Klassenerhalt. Die Sportfreunde steigen in die Kreisliga ab!

     

  • 09. Juni: Mit einem 1:0-Sieg gegen den SV Bürglein II im Relegationsspiel in Schalkhausen schafft die 2. Mannschaft den Klassenerhalt in der A-Klasse.

     

  • 29./30. Juli: Die Sportfreunde gewinnen das 37. Sparkassenpokalturnier in Sinbronn

     

    2018

     

  • 09. April: Baubeginn am neuen Kabinengebäude mit der Errichtung der Bodenplatte

     

  • 03. Juni: Mit einem 6:1-Heimsieg gegen den SV Arberg erringen die Sportfreunde die Meisterschaft in der Kreisliga und steigen postwendend wieder in die Bezirksliga
     

  • 19. Juli: Informationsveranstaltung zur Aufkündigung der JFG Dinkelsbühl

    Nachdem am 10. Juli der TSV Dinkelsbühl und der SV Segringen ihre Mannschaften aus der JFG zurückgezogen haben, gehen die Sportfreunde ab sofort im Jugendbereich wieder eigene Wege

    Stand: 16. August 2018
    Helmut Müller

Nachfolgend kannst du unsere ausführliche Vereinschronik lesen:

 

Aktualisiert am 16. August 2018!

180116_Vereinschronik.pdf
PDF-Dokument [174.9 KB]
Satzung in der aktuell gültigen Fassung vom 31. Januar 2016
Satzung_Sportfreunde_160131.pdf
PDF-Dokument [86.7 KB]
Vereinssatzung in der gültigen Fassung vom 22. März 2011
Satzung Sportfreunde 110220.pdf
PDF-Dokument [80.0 KB]
Vereinssatzung in der gültigen Fassung vom 14. Februar 1993
Satzung_Sportfreunde_930214.pdf
PDF-Dokument [199.4 KB]