Hier erfährst Du alles über den Kunstrasenplatz!

Die nachfolgenden Beiträge sind chronologisch von unten nach oben sortiert!

29. Juni 2020: Start des Crowd-Fundings mit Unterstützung der VR-Bank

Als Teil der Finazierung haben wir mit Unterstützung der VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl ein Crowd-Funding-Projekt ins Leben gerufen. Für jede Spende, unabhängig von der Höhe, gibt die VR-Bank fünf Euro dazu!

 

Hier findest Du alle Infos!

23. 06 2020: Symbolischer Spatenstich

Beim symbolischen Spatenstich freuen sich v.r.n.l.: 1. Vorsitzender Helmut Müller, Projektleiter Arne Kochler, OB Dr. Christoph Hammer und Sportfreunde-Mitglied Ralf Bößendörfer. Sein Sohn DAniel, aktiver Spieler der U11, grüßt vom Bagger!

27.05.2020: Vergabegespräch Kunstrasenplatz

Beim Vergabespräch mit dem Projektplaner Dipl.-Ing. (FH) Architekt Nicolas Krieg und Vertretern der beteiligten Firmen und der Sportfreunde herrschte eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre. Wir bedanken uns sehr herzlich beim Projektplaner Herrn Krieg und den Firmenvertretern für ein offenes Ohr und das Entgegenkommen bei den Anliegen der Sportfreunde. So war es den Sportfreunden ein wichtiges Anliegen, möglichst früh das Projekt zu starten, da aktuell kein Spielbetrieb stattfindet und der geplante Restart der Saison auf den 1. September 2020 gelegt wurde. Die Parteien konnten sich darauf einigen, am 22. Juni 2020 mit den Bauarbeiten zu beginnen. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich acht Wochen.

Das Foto zeigt von links nach rechts die beteiligten Parteien bei der Besichtigung der Fläche, auf der der Kunstrasenplatz errichtet wird: Architekt Krieg, Projektplaner; Herr Wein, Herr Seidel (beide Fa. GreenFix); Herr Goldschmidt (Fa. Gotec); Arne Kochler (Projektleiter Sportfreunde Dinkelsbühl), Stephan Friedrich (Technischer Leiter, Sportfreunde Dinkelsbühl)

18.05.2020: Spendenübergabe der Sparkasse Dinkelsbühl für den Kunstrasenplatz

Im Rahmen einer Zusammenkunft mit Verantwortlichen der Sportfreunde Dinkelsbühl, der Sparkasse Dinkelsbühl und des Oberbürgermeisters Dr. Christoph Hammer erhielten die Sportfreunde Dinkelsbühl eine Zuwendung in Höhe von 10.000 Euro von der Sparkasse Dinkelsbühl. Helmut Müller, 1. Vorsitzender der Sportfreunde, zeigte sich hocherfreut und bedankte sich für die herausragende Zuwendung der Sparkasse. Er betonte die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Sparkasse mit den Sportfreunden.  Die Partnerschaft bestehe nun schon seit nahezu 40 Jahren und sei von gegenseitigem Nutzen geprägt. Vorstandsvorsitzender Ludwig Ochs führte aus, dass die Sparkasse gerne Projekte gemeinnütziger Vereine in der Region unterstütze. Müller bedankte sich auch bei OB Dr. Christoph Hammer für die Unterstützung der Verwaltung und des Stadtrates, der im September 2019 einen Sonderzuschuss für das Projekt in Höhe von 17% der Kosten genehmigte! OB Hammer sagte zu, die Sportfreunde auch im Kreisausschuss des Landkreises Ansbach zu unterstützen. Ausschussmitglied und Projektleiter Arne Kochler sieht  in dem Kunstrasen-Spielfeld ein Alleinstellungsmerkmal im südlichen Landkreis Ansbach, von dem die Sportfreunde und die umliegenden Vereine profitieren könnten. Stefan Friedrich, Technischer Leiter des Projektes, erläuterte die Beweggründe, einen Kunstrasenplatz zu bauen. Demnach werde der Klimawandel zu immer mehr Wasserknappheit führen, was eine ausreichende Pflege des bisherigen Rasenplatzes unmöglich mache. Ein Kunstrasenplatz werde deshalb weniger im Winter als vermehrt  in den immer trockener werdenden Sommern als wetterunabhängiger Platz nutzbar sein.

 

Das Bild, aufgenommen von Fritz Zinnecker auf dem B-Platz, auf dem der Kunstrasenplatz entstehen wird, zeigt von links nach rechts: Ludwig Ochs, Vorstandsmitglied der Sparkasse Ansbach; OB Dr. Christoph Hammer; Sportfreunde-Vorsitzender Helmut Müller; Projektleiter Arne Kochler, Sparkassen-Regionaldirektor Klaus Schulz und den Technischen Leiter Stefan Friedrich.

18. September 2019: Stadtrat beschließt Sonderförderung

In der Stadtratssitzung vom 18. September beschließt der Stadtrat einstimmig, das Projekt "Kunstrasen" mit einem Sonderzuschuss in Höhe von 25.000 Euro zuunterstützen.

22. August 2019: Außerordentliche Mitgliederversammlung zum Bau eines Kunstrasenplatzes

Die Mitgliederversammlung beauftragt einstimmig die Vorstandschaft, die notwendigen Schritte zum Bau eines Kunstrasenplatzes in die Wege zu leiten!